LSI SAS1068E firmware flashen

Controller Beschreibung

SATA/SAS Controller mit dem LSI SAS1068E Chipsatz sind sehr beliebt für homeserver (ESX, usw.), da sie mittlerweile günstig zu haben sind und sie als re-brandete Modelle in Servern von IBM, DELL, HP, usw. weit verbreitet waren. Auch LSI selbst hatte eine solche Karte im Verkauf unter dem Namen SAS3081E-R.

Technisch gesehen handelt es sich hier jedoch nicht um einen RAID Controller, sondern um einen Host-Bus-Adapter (HBA) mit RAID Funktionen. Das heisst man könnte schon ein RAID-Array machen und das Betriebssystem erkennt die RAID Disks auch ohne zusätzlichen Treiber, doch die RAID Funktionalität selbst wird softwaremässig in der Firmware gemacht. Somit ist es von der Performance her nicht besser als ein Software-RAID welches man im Betriebssystem anlegt (z.B. mittels mdadm in Linux) und der einzige Vorteil besteht darin, dass man die RAID Volumes in Systemen ohne Software-RAID Funktionalität (z.B. ESX) benutzen kann.

Aus diesem Grunde gibt es von LSI zwei Firmware Versionen: Eine „IR“ (Integrated RAID) und eine „IT“ (Initiator Target). Letztere entfernt sämtliche RAID-Funktionen vom Controller und er lässt sich somit als reine SATA-Port Erweiterung nutzen, was für die meisten Anwendungen (wo man eh im Betriebssystem ein zuverlässigeres Software-RAID macht) ideal ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass er ohne die RAID-Funktionen noch ein bisschen schneller ist, wie folgender Test von mir zeigt:

Mit IR-Firmware:
lsi1068e-ir-performance

Mit IT-Firmware:
lsi1068e-it-performance

Ok, zwar nur ein paar MB/s, aber sind es nicht die kleinen Dinge die Zählen? 😉

Flashen

Das hin- und zurück flashen des Controllers ist ganz leicht:

Zuerst auf der LSI Download-Seite unter: „Product Family“ den Begriff: “ Legacy Host Bus Adapters“ dann als „Product“ „LSI SAS 3081E-R“ auswählen und bei „Asset type“ „Firmawre“ auswählen. Dann auf search klicken.

Das linux sasflash tool um den Controller zu flashen findet man in der Datei: Installer_P21_for_Linux.zip (Gibt auch eins u.a. für DOS und Windows) und die dazugehörige Firmware in der Datei: SAS3081ER_-Package_P21_IR_IT_Firmware_BIOS_for_MSDOS_Windows.zip.

Nun wird in ein linux gebooted (z.B. eine sysrescuecd) und das sasflash Programm auf den Server kopiert.

Mit ./sasflash -listall kann der Controller ausgegeben werden:

sysresccd sasflash # ./sasflash -listall
 
 ****************************************************************************
    LSI Corporation SAS FLASH Utility.
 
    SASFlash Version 1.30.00.00 (2011.08.24)
 
    Copyright (c) 2006-2011 LSI Corporation. All rights reserved.
 ****************************************************************************
 
        Adapter Selected is a LSI SAS 1068E(B3):
 
 Num   Ctlr      FW Ver     NVDATA   x86-BIOS     EFI-BSD    PCI Addr
-----------------------------------------------------------------------
 
1   1068E(B3)  01.27.86.00  2d.20  06.26.00.00  03.10.00.01  00:03:00:00
 
 
Finished Processing Commands Successfully.
        Exiting SASFlash.

Mittels ./sasflash -c 1 -list können Details zum Controller abgefragt werden:

sysresccd sasflash # ./sasflash -c 1 -list
 
 ****************************************************************************
    LSI Corporation SAS FLASH Utility.
 
    SASFlash Version 1.30.00.00 (2011.08.24)
 
    Copyright (c) 2006-2011 LSI Corporation. All rights reserved.
 ****************************************************************************
 
        Adapter Selected is a LSI SAS 1068E(B3):
 
Controller Number:              1
Controller:                     1068E(B3)
PCI Address:                    00:03:00:00
SAS Address:                    500605b-0-0125-1f00
NVDATA Version (Default):       0x2d20
NVDATA Version (Persistent):    0x2d20
Product ID:                     0x2704
Firmware Version:               01.27.86.00
NVDATA Vendor:                  IBM
NVDATA Product ID:              IBM ServeRAID BR
BIOS Version:                   06.26.00.00
BIOS Alternate Version:         N/A
EFI BSD Version:                03.10.00.01
FCODE Version:                  N/A
 
Finished Processing Commands Successfully.
        Exiting SASFlash.

„B-Version“ zeigt welche Firmaware zu nehmen ist, in diesem Fall: B3.
Das heisst wir haben diese zwei Firmware files:

  • 3081ERB3.fw: Die IR firmware für den Controller B3
  • 3081ETB3.fw: Die IT firmware für den Controller B3

Nun wird zuerst ein backup angelegt:

sysresccd sasflash # ./sasflash -c 1 -ubios bios.rom.bak -ufirmware firmware.fw.bak
 
 ****************************************************************************
    LSI Corporation SAS FLASH Utility.
 
    SASFlash Version 1.30.00.00 (2011.08.24)
 
    Copyright (c) 2006-2011 LSI Corporation. All rights reserved.
 ****************************************************************************
 
        Adapter Selected is a LSI SAS 1068E(B3):
 
        Executing Operation: Upload BIOS
 
        Upload Succesful!
 
        Executing Operation: Upload Firmware
 
        Upload Succesful!
 
 
Finished Processing Commands Successfully.
        Exiting SASFlash.

Danach wird der die neue firmware geflashed:

ysresccd sasflash # ./sasflash -o -f 3081ETB3.fw -b mptsas.rom
 
 ****************************************************************************
    LSI Corporation SAS FLASH Utility.
 
    SASFlash Version 1.30.00.00 (2011.08.24)
 
    Copyright (c) 2006-2011 LSI Corporation. All rights reserved.
 ****************************************************************************
 
        Advanced Mode Set
 
        Adapter Selected is a LSI SAS 1068E(B3):
 
        Executing Operation: Flash Firmware Image
 
                Checksum Passed: 00000000
 
                Verifying NVDATA Compatibility. . .
                NVDATA Versions Compatible
 
                Product ID and Vendor ID do not match.
                Would you like to flash anyway [y/n]? y
 
                Valid BootLoader Image verified.
 
                Flashing IT Firmware over IR Firmware!
                Would you like to flash anyway [y/n]? y
 
 
                Beginning Firmware Download
 
                Firmware Download: SUCCESSFUL!
 
                Verifying the image flashed correctly. . .
 
                Firmware Flash: SUCCESSFUL!
 
                Resetting Adapter:
                Adapter Successfully reset.
 
        Executing Operation: Flash BIOS Image
 
                Validating BIOS Image. . .
 
                BIOS Header Signature Valid.
 
                Checksum Passed: 00000000
 
                BIOS Image compatible with the SAS Controller.
 
                Attempting to Flash BIOS Image. . .
 
                BIOS Flash: SUCCESSFUL!
 
 
Finished Processing Commands Successfully.
        Exiting SASFlash.

Zum Schluss kann die neue Version verifiziert werden:

sysresccd sasflash # ./sasflash -listall
 
 ****************************************************************************
    LSI Corporation SAS FLASH Utility.
 
    SASFlash Version 1.30.00.00 (2011.08.24)
 
    Copyright (c) 2006-2011 LSI Corporation. All rights reserved.
 ****************************************************************************
 
        Adapter Selected is a LSI SAS 1068E(B3):
 
 Num   Ctlr      FW Ver     NVDATA   x86-BIOS     EFI-BSD    PCI Addr
-----------------------------------------------------------------------
 
1   1068E(B3)  01.33.00.00  2d.03  06.36.00.00  03.10.00.01  00:03:00:00
 
 
Finished Processing Commands Successfully.
        Exiting SASFlash.
sysresccd sasflash #
sysresccd sasflash # ./sasflash -c 1 -list
 
 ****************************************************************************
    LSI Corporation SAS FLASH Utility.
 
    SASFlash Version 1.30.00.00 (2011.08.24)
 
    Copyright (c) 2006-2011 LSI Corporation. All rights reserved.
 ****************************************************************************
 
        Adapter Selected is a LSI SAS 1068E(B3):
 
Controller Number:              1
Controller:                     1068E(B3)
PCI Address:                    00:03:00:00
SAS Address:                    500605b-0-0125-1f00
NVDATA Version (Default):       0x2d03
NVDATA Version (Persistent):    0x2d03
Product ID:                     0x2204
Firmware Version:               01.33.00.00
NVDATA Vendor:                  LSILogic
NVDATA Product ID:              SAS3081E
BIOS Version:                   06.36.00.00
BIOS Alternate Version:         N/A
EFI BSD Version:                03.10.00.01
FCODE Version:                  N/A
 
Finished Processing Commands Successfully.
        Exiting SASFlash.

Quellen

Published by

Steven Varco

Steven ist ein Redhat RHCE-Zertifizierter Linux-Crack und ist seit über 20 Jahren sowohl beruflich wie auch privat auf Linux spezialisiert. In seinem Keller steht ein Server Rack mit diversen ESX und Linux Servern.

5 thoughts on “LSI SAS1068E firmware flashen”

  1. Hallo,

    vielen Dank für die sehr gute Anleitung – hat sofort mit einem Fujitsu D2507-C11 Controller funktioniert. (LSI SAS 1068E(B3))

    Ich habe zwei SATA Platten mit 4 bzw. 5 TB und eine SAS Platte mit 8 TB angeschlossen.
    Die Platten werden zwar alle erkannt, die zwei SATA Platten jedoch nur mit je 2048MB – die SAS Platte wird mit vollen 8 TB erkannt.
    Hast Du eine Idee wie die beiden SATA HDs auch mit der richtigen Größe erkannt und genutzt werden können.
    Bisher habe ich die Karte mit allen Platten nur mit einem Linux System nutzen können.
    Auf einem ESXI 6.x werden mir nur die beiden SATA Platten mit den o.g. 2048MB angezeigt. Die SAS Platte hingegen überhaupt nicht.
    Auch hier wäre ich über Hilfe zum Einbinden der SAS Platte dankbar.
    Gruß,
    Karsten

    1. Hi Karsten

      Der Chipsatz LSI-1068e hat eine feste Grenze von 2TB, d.h. Disks die grösser als 2TB sind werden zwar erkannt, man kann bekommt im OS jedoch nur 2.2 TB angezeigt. Dies ist eine feste Limitation des Controllers und lässt sich leider nicht ändern. 🙁
      Siehe dazu: Welcher SATA-Controller für ESX?

      Bei der SAS-Platte weiss ich leider auch keinen Rat, könnte mir aber vorstellen, das bei vmware der „Mischbetrieb“ von SATA und SAS Platten nicht unterstützt wird. Hast du mal versucht, die SAS Platte alleine angeschlossen zu haben?

      Gruss,
      Steven

      1. Hallo Steven,

        vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Da die 8 TB SAS Platte unter Linux angezeigt und auch genutzt werden kann werde ich wohl ein Linux aufsetzen und mithilfe der VirtualBox die für mich notwendigen VM`s laufen lassen.
        Eventuell wechsel ich später mal zu einem anderen Controller.

        Gruß,
        Karsten

Comments are closed.