Nützliche Firefox Einstellungen

Der beliebte Browser firefox lässt im Einstellungs-Menü nur wenige Einstellungen zu. Zum Glück gibt es jedoch die erweiterte Konfiguration, welche man erreicht, wenn man in einem Browserfenster in der URL-Zeile: about:config eingibt.

Nachfolgende einige Einstellungen, welche ich als nützlich erachte:

Die Startseite bei neuen TABs anzeigen

In den normalen Einstellungen kann man zwar Einstellen, dass bei neuen Browserfenstern die Startseite angezeigt wird, dies gilt jedoch nicht für neue TABs die man öffnet.
Setz man in der erweiterten Konfiguration die Variable: browser.newtab.url auf die URL, welche man als Startseite möchte, wird künftig die Startseite auch bei neuen TABs geöffnet.

Externe links in einem neuen Browserfenster öffnen

Öffnet man externe links, z.B. aus dem Mailprogramm heraus, werden diese Standarmässig in einem neuen TAB im letzten aktiven Browserfesnter geöffnet.
Möchte man hingegen bei externen links ein neues Fenster öffnen, reicht es die Variable: browser.link.open_newwindow.override.external auf 2 zu setzten.

Automatisch startende Videos verhindern

Oftmals starten in Webseiten eingebettete Videos (meist Werbung) automatisch, was sehr nervig ist.
Mittels den folgenden Einstellungen lässt sich dies verhindern:

plugins.click_to_play auf true setzen (Standard)
media.autoplay.enabled auf false setzen

Starten Videos immer noch automatisch kann man in der Adressleiste about:plugins eingeben und bei „Shockwave Flash“ im Pulldwn-Menü den Eintrag: „Nachfragen, ob aktiviert werden soll“ auswählen.

(Zu) häufige Schreibvorgänge verhindern

Firefox speichert jede Minute, bzw. sogar alle 15 Sekunden (bei SSD-Festplatten) den Status der offenen Fenster/Tabs was zu sehr häufigen Schreibvorgängen führt. Das sollte man mit dem Parameter:

browser.sessionstore.interval auf 900000 setzen.

Published by

Steven Varco

Steven ist ein Redhat RHCE-Zertifizierter Linux-Crack und ist seit über 18 Jahren sowohl beruflich wie auch privat auf Linux spezialisiert. In seinem Keller steht ein Server Rack mit diversen ESX und Linux Servern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.