Ansible: mode für Dateien und Verzeichnisse anders setzen

Bei vielen ansible Modulen gibt es den „mode“ Paramater, mit welchem man die Berechtigung für Verzeichnisse und Dateien setzen kann. Man kann jedoch nur einen Modus angeben, d.h. setzt man diesen beispielsweise auf: 0755 werden die Verzeichnisse world readable, jedoch auch alle Dateien world executable.

Will man dies verhindern kann man anstelle eines kleinen x ein grosses X setzen, das gilt dann nur für Verzeichnisse:

- name: Make my directory tree readable
  file:
    path: dir
    mode: u=rwX,g=rX,o=rX
    recurse: yes

Dies setzt bei allen Verzeichnissen chmod 1755 und bei allen Dateien 1644.

Quelle: stackoverflow.com: Ansible – Mode 755 for directories and 644 for files recursively

Published by

Steven Varco

Steven ist ein Redhat RHCE-Zertifizierter Linux-Crack und ist seit über 18 Jahren sowohl beruflich wie auch privat auf Linux spezialisiert. In seinem Keller steht ein Server Rack mit diversen ESX und Linux Servern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.