ubuntu: Überschreiben von resolv.conf verhindern

Öffnet man bei neueren ubuntu Versionen die Datei: /etc/resolv.conf, steht da, dass diese automatisch generiert und vom resolvconf Kommando überschrieben wird.
Tatsächlich sind Änderungen an der Datei auch bei jedem Neustart verloren.
Mit einem kleinen Trick verhindert man dies.

Die Wahrheit ist, dass nicht /etc/resolv.conf selbst überschrieben wird, sondern lediglich: /run/resolvconf/resolv.conf; /etc/resolv.conf ist nur ein symlink auf diese Datei.

Die simple Lösung ist also den symlink zu löschen und die Datei manuell anzulegen:

rm -iv /etc/resolv.conf && touch /etc/resolv.conf

Published by

Steven Varco

Steven ist ein Redhat RHCE-Zertifizierter Linux-Crack und ist seit über 10 Jahren sowohl beruflich wie auch privat auf Linux spezialisiert. In seinem Keller steht ein Server Rack mit diversen ESX und Linux Servern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.