Unix/Linux Dateien nicht anzeigen

Wenn man SAMBA als Fileserver braucht, wird man bald feststellen, dass in den shares die Unix/Linux typischen Dateien, wie z.B. "Punktdateien" (.myFile) oder die Ordner "lost+found" auftauchen.
Mit der Option: "hide dot files = yes" lassen sich diese Dateien nur verstecken, Sie werden in Windows allerdings weiterhin angezeigt, wenn die Option "Versteckte Dateien anzeigen aktiviert ist".

Mit der Option:

veto files = /.*/lost+found/

werden Punktdateien und die Ordner "lost+found" überhaupt nicht mehr angezeigt.

Aber Achtung: Wenn man z.B. mit Linux-Webs arbeitet und noch Dateien wie .htaccess auf den shares hat, werden diese natürlich auch nicht mehr angezeigt. Es empfielt sich in diesem Falle die Option nur bei gewissen shares und nicht global einzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.