Systemanwendung ersetzen

Manchmal möchte man "Windows Systemanwendungen", wie z.B. der Taskmanager, den Taschenrechner, Media Player, usw. ersetzen.

Um eine Standardanwendung wie z.B. den Taskmanager auszutauschen, ohne die Systemdateien ersetzen zu müssen, kann man sich einen Registry-Trick zunutze machen. Starten Sie dazu Regedit, und öffnen Sie den Schlüssel

"Hkey_Local_MachineSoftwareMicrosoftWindows NTCurrent VersionImage File Execution Options".

Legen Sie hier den neuen Unterschlüssel "taskmgr.exe" an, falls es ihn noch nicht gibt. Erstellen Sie darin eine neue Zeichenfolge mit dem Namen "Debugger", und geben Sie ihr als Wert den Pfad zur EXE-Datei des alternativen Task-Managers. Sie können nun <Ctrl>-<Alt>-<Del> drücken, unter "Start, Ausführen" den Befehl "taskmgr" eingeben oder den Taskmanager auf eine beliebige andere Art aufrufen. Das System erkennt, dass für die gewählte Anwendung ein "Debugger" festgelegt wurde, und startet diesen. Analog können Sie natürlich auch vorgehen, um ohne große Umstände andere System-Tools zu ersetzen, zum Beispiel den Media Player (Wmplayer.EXE), den Rechner (Calc.EXE) oder Paint (Mspaint.EXE). Sobald Sie diese Einträge später aus der Registry löschen, ist wieder alles beim Alten.

Dieser Tip stammt von: http://www.pcwelt.de/know-how/tipps_tricks/betriebssysteme/windows/allgemein/133224/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.