Schnellstartleiste aus Windows XP wiederherstellen

Die Schnellstartleiste aus Windows XP war eine praktische Sache; weniger praktisch ist die neue „Pinbar“ in Windows 7. Und auf den ersten Blick kann man diese Symbollieste zwar anlegen, jedoch nicht an den linken Rand (neben den Startbutton) ziehen.

Der Trick liegt darin, dass man nicht die Symbolleiste, sondern die Programmleiste verschieben muss:

  • Rechtsklick auf die Taskleiste und „Taskleiste fixieren“ deaktiveren
  • Nun via Rechtsklick auf die Taskleiste -> Symbolleisten beliebige Symbolleisten anlegen
  • Dann die Programmleiste ganz an den rechten Rand ziehen; die Symbolleisten wandern nach links!

quicklaunch

Quellen:

„Gott-Modus“ aktivieren

Per geheimen Schalter kann man eine Art "Gott-Modus"m in Windows aktivieren, welcher Zugriff auf alle Funktionen in der Systemsteuerung gibt.

Dafür legt man einen neuen Ordner an und benennt den um in:

GottModus.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Nun ändert sich das Symbol und wenn man den Ordner öffnet, kann man alle Einstellungen der Systemsteuerung direkt erreichen. 🙂

Der Name vor dem ‚.‘ ist übrigens egal, wichtig ist nur die Zeichenkette in den geschweiften Klammern.

Quelle: [http://www.pcwelt.de/ratgeber/Per-geheimen-Schalter-den-Gott-Modus-einschalten-Geheime-Funktionen-enthuellt-58591.html|pcwelt]

Netzwerktyp für nicht erkannte Netzwerke ändern

Bei Netzwerken, die Windows nicht identifizieren kann (z.B: OpenVPN Netzwerken) werden diese dem Netzwerktyp "Öffentlich" zugeordnet und die Windows-Firewall macht alles dicht.

Über die Gruppenrichtlinien lässt sich dies aber ändern:

In der Computerverwaltung die „Lokale Sicherheitsrichtlinie“ (secpol.msc) öffnen. Im Bereich „Netzwerklisten-Manager-Richtlinien“ klickt man doppelt auf „Nicht identifizierte Netzwerke“. Im folgenden Dialog wählt man als „Standorttyp“ „Privat“ aus. Von nun an stuft Windows die nicht erkannten Netzwerke als privat ein und verwendet die passenden Sicherheitseinstellungen.

Achtung
Bevor man mit dem Rechner auf Reisen geht und eventuell wirklich in fremde Netze kommt, sollte man die Einstellung in der „Lokalen Sicherheitsrichtlinie“ wieder auf „Nicht konfiguriert“ stellen.

Quelle: ct [http://heise.de/-890519|Freigaben im „nicht identifizierten Netzwerk“]