Abgestürtze SSH Sessions: Bash-History retten

Manchmal passiert es: Die SSH session bricht ab, sei es aufgrund längerer Inaktivität, oder Verbindungsunterbruch. Vor allem, wenn man wichtige Kommandos eingegeben hatte, möchte man diese zwecks Rückverfolgung in der history behalten. -Dies ist bei einem Session-Unterbruch normalerweise nicht der Fall, da die bash-history immer erst beim logout geschrieben wird.

Da aber bei einem Verbindungsabbruch der bash-Prozess noch läuft, reicht es sich nochmals im System einzuloggen, danach mit

ps -ef

herauszufinden welcher der letzte bash Prozess es war (normalerweise die zweitletzte pts/x Nummer) und dessen PID mit dem HUP-Signal zu killen:

kill -1 $PID

Nun wird der Bash Prozess ordentlich beendet und die history ins file: "~/.bash_history" geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.