Boot-Laufwerk auf andere Festplatte verschieben

Die Partition der /boot Festplatte wird häufig relativ klein gemacht, häufig auch etwas "zu"-klein, denn neuere Linux Distributionen brauchen für die Kernel-History gerne mal über 200MB.

Doch was tun, wenn die /boot Partition zu klein wird? – Neue erstellen und das boot Laufwerk verschieben!

Hier wird beschrieben wies geht.

Wir gehen her davon aus, dass:
/dev/sda1 die alte und
/dev/sdb1 die neue Platte/Partition ist.
Die neue boot Partition sollte ausserdem bereits mit fdisk/cfdisk formatiert und mit dem "bootable" flag markiert sein.

Zur Sicherheit ändern wir erst nur das label der alten boot Platte (/boot wird in fstab meist nach label gemountet) und passen den fstab Eintrag ggf. an.
Erst wenn die neue Partition in Betrieb ist, kann die alte gelöscht werden:

tune2fs -L/oldboot /dev/sda1
# ggf. Eintrag in /etc/fstab anpassen

Nun erstellen wir das filesystem der neuen Partition:

mke2fs -j -L /boot /dev/sdb1

Als nächstes werden die beiden Partition gemountet und synchronisiert:

umount /boot
mkdir -pv /mnt/{sda1,sdb1}
mount /dev/sda1 /mnt/sda1
mount /dev/sdb1 /mnt/sdb1
rsync -ahv --numeric-ids --delete /mnt/sda1/ /mnt/sdb1/

Zum Schluss muss man noch mittels grub den boot Sektor auf die neue Disk schreiben:

grub
grub> device (hd1) /dev/sdb
device (hd1) /dev/sdb
grub> root (hd1,0)
root (hd1,0)
 Filesystem type is ext2fs, partition type 0x83
grub> setup (hd1)
setup (hd1)
 Checking if "/boot/grub/stage1" exists... no
 Checking if "/grub/stage1" exists... yes
 Checking if "/grub/stage2" exists... yes
 Checking if "/grub/e2fs_stage1_5" exists... yes
 Running "embed /grub/e2fs_stage1_5 (hd1)"...  15 sectors are embedded.
succeeded
 Running "install /grub/stage1 (hd1) (hd1)1+15 p (hd1,0)/grub/stage2 /grub/grub.conf"... succeeded
Done.
grub> quit

Nach einem Reboot sollte die neue boot Partition aktiv sein!

Ressourcen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.