IMAP/POP3 Server für lokale System Benutzer

Manchmal möchte man nur ein- oder zwei mailboxen auf einem Linux System auch über einen lokalen IMAP/POP3 Server abrufbar machen (z.B. für ein Ticketing System).

In diesem Fall braucht man kein komplexes Mailserver-Setup zu machen. Beim RHEL/CentOS dovecot Paket reicht es ein paar Zeilen in der dovecote-Konfiguration zu erstellen.

Zuerst wird dovecot installiert:

yum install dovecot

Dann die Datei /etc/dovecot/conf.d/10-mail.conf editieren und folgende Zeilen anfügen/ändern:

mail_location = mbox:~/mail:INBOX=/var/mail/%u
mail_privileged_group = mail
mbox_write_locks = fcntl dotlock

Optional: Falls gewünscht ist, dass ein Postfix-Mailserver die SMTP-Authentifizierung über dovecot machen kann noch folgendes in /etc/dovecot/conf.d/10-master.conf eintragen:

  # Postfix smtp-auth
  unix_listener /var/spool/postfix/private/auth {
    mode = 0666
    user = postfix
    group = postfix
  }

Nun muss als letztes nur noch überprüft werden ob in /etc/dovecot/conf.d/10-auth.conf die Zeile

!include auth-system.conf.ext

auskommentiert ist (dies sollte jedoch standard sein)

 

Published by

Steven Varco

Steven ist ein Redhat RHCE-Zertifizierter Linux-Crack und ist seit über 20 Jahren sowohl beruflich wie auch privat auf Linux spezialisiert. In seinem Keller steht ein Server Rack mit diversen ESX und Linux Servern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.