Auslagerungsdatei beim Herunterfahren leeren

Auf Mehrbenutzersystemen ist die Auslagerungsdatei Pagefile.sys ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Sie kann Passwörter und Formulardaten im Klartext enthalten.

Man kann aber die Auslagerungsdatei beim Herunterfahren automatisch mit Nullen überschreiben. So gehts:

Regedit starten und den Schlüssel „Hkey_Local_MachineSystemCurrentControl-SetControlSession ManagerMemory Management“ öffnen.

Hier den neuen Dword-Eintrag „ClearPageFileAtShutdown“ ändern oder neu anlgen, und den Wert „1“ geben. Die Einstellung greift nach dem nächsten Reboot.

Quellen

pc-welt.de: Auslagerungsdatei beim Herunterfahren leeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.