Farbiger Bash Prompt

Manchmal macht es Sinn, wenn man in der shell Farben hat, so kann man z.B. produktive Systeme rot und Test-Systeme grün kennzeichnen.

Das folgende Konstrukt in der bashrc macht beispielsweise den promt (user@system) grün:

PS1='\[\e[1;32m\][\u@\h \W]\$\[\e[0m\] '

Und das hier rot:

PS1='\[\e[1;31m\][\u@\h \W]\$\[\e[0m\] '

Quellen

Die Windows 95 User Infos ändern

Wenn man auf die Eigenschaften des Systems klickt (rechte Maustaste auf Arbeitsplatz; Eigenschaften oder Start – Einstellungen – Systemsteuerung – System), erscheinen die Benutzerinformationen von Windows 95. Diese können normalerweise nachträglich nicht meht geändert werden.

-Öffnen Sie RegEdit (Start – Ausführen – regedit.exe)
-Öffnen Sie den Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersion"
-Ändern Sie die Werte "RegisteredOrganization", "RegisteredOwner", oder "ProductId", indem Sie auf sie doppelklicken.
-Beenden Sie RegEdit
-Starten Sie Windows neu

Das Symbol und das Wort des Start-Buttons ändern

Der wichtigste Bestandteil von windows 95 ist der Start-Knopf. Er besteht aus einem kleinen Symbol und dem Wort "Start". Um diese zu verändern, machen Sie sich bitte erst Backups der Dateien "user.exe" im Windows/System-Ordner und der "explorer.exe" aus dem Windows-Ordner.Sie brauchen ein Icon – Programm wie Microangelo und einen HexEditor wie UltraEdit 32. Dies ist nur für Fortgeschrittene geeignet!

Das Wort Start ändern:
-Ein Backup der "explorer.exe" machen
-Die Datei mit dem Hex Editor öffnen
-Suchen Sie nach "53 00 74 00 61 00 72 00 74" (ohne Anführungs- und Leerzeichen), was in ASCII "Start" bedeuteut, jeweils von zwei Nullen getrennt.
-Ersetzen Sie jedes Vorkommen des Wortes durch ein anderes (fünfstelliges!!!)
-Speichern und beenden Sie den Editor
-Starten Sie Windows neu

Das Symbol ändern:
-Ein Backup der "user.exe" machen
-Die Backup – Datei mit Microangelo öffnen
-Das erste Symbol verändern (je nach Aufläsung)
-Speichern (Die Original-Datei kann nicht überschrieben werden)
-Im MS-DOS Modus die Original-Datei durch die modifizierte ändern.
-Windows neu starten

Das Zoomen bei Minimieren/Maximieren von Fenstern entfernen

Beim Minimieren von Fenstern erkennt man noch, daß es vom Fenster in die Task-Leist "zoomt", ebenso beim Maximieren. Dies kann abgeschaltet werden, was ein wenig Zeit bringt.

-Öffnen Sie RegEdit (Start – Ausführen – regedit.exe)
-Önnen Sie den Schlüssel "HKEY_CURRENT_USERControl paneldesktopWindowMetrics"
-Wählen Sie "Neu" – "Zeichenfolge"
-Geben Sie dem neuen Objekt den Namen "MinAnimate"
-Doppelklick auf den Namen
-Geben Sie "0" für "aus" oder "1" für "ein" ein. (jeweils ohne Anführungszeichen!)
-Bestätigen Sie mit OK und beenden Sie RegEdit
-Starten Sie Windows neu

Laufwerken ein Symbol zuordnen

Viele nervt das monotone Festplattenzeichen. Auch hier kann für Abhilfe gesorgt werden.

-Öffnen Sie den Texteditor (Start – Programme – Zubehör – Editor)
-Öffnen Sie ein neues, leeres Dokument
-Schreiben Sie

[AUTORUN]
ICON=c:pfadicon.ico

-Geben Sie statt "pfad" Ihr Verzeichnis ein
-Geben Sie statt "icon.ico" Ihre Icon-Datei an.
-Wenn Sie noch

OPEN=programm.exe

hinzufügen und statt "programm.exe" ein Programm Ihrer Wahl eingeben, legen Sie das Programm fest, daß Sie durch Doppelklick auf das Laufwerkssysmbol starten.

Die Icons von verschiedenen Objekte ändern

Dies ist eine Beschreibung, wie Sie alle System Symbole ändern können – Vom Ordner-Symbol bis hin zum Systemsteuerungssymbol. Hier sind meine Ordner – Icons: 3D Ordner. Laden Sie sich das Zip (3,5 kb) herunter, kopieren Sie sich die 2 Icons in das Windows Verzeichnis und rufen Sie das ".reg" auf.

-Öffnen Sie RegEdit (Start – Ausführen – regedit.exe)
-Öffnen Sie den Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionexplorerShell Icons"
-Ersetzen Sie die Werte (durch doppelklicken) auf folgende Art:
"c:/verzeichnis1/…/quelle,zahl" (ohne Anführungszeichen), Wobei Sie als "Verzeichnis1/…/" Ihr eigenes Verzeichnis angeben. "quelle" ist die Datei mit Ihrem Symbol, die aus einer ".icl", "ico", ".dll" oder ".exe" bestehen können. "zahl" ist die Nummer Ihres Icons in der Datei (Bei einfachen ".ico"s weglassen), wobei die Zählung bei Null beginnt.
-Verändern Sie die Werte nach Ihren Vorstellungen. Hier eine Liste:

-Beenden Sie RegEdit
-Nun muß der IconCache gelöscht werden, was dadurch geschieht, daß man mit einer neuen Auflösung neu startet (Start – Einstellungen – Systemsteuerung – Anzeige – Einstellungen – Auflösung oder Farbpalette; auf jeden fall muß Windows mit den neuen Einstellungen neu starten).

Eigene Startmeldung erzeugen

Bei Windows 95 erscheint bei jedem Systemstart die Meldung: "Windows 95 wird gestartet…". – Diese kann allerdings auch geändert werden; bei Win98 muss man jedoch zuerst schauen, dass die Meldung überhaupt angezeigt wird:

-Gehe in den DOS Modus und gib vollgende Zeilen ein:

copy io.sys io.bak
attrib -r -s -h io.sys
edit /75 io.sys

-Drücke im darauf folgenden Fenster "F3" und gib im nachfolgenden "Suchen-dialog" die Meldung ein (z.B. Windows 95 wird gestartet…).
-Ersetze jetzt den Text durch deinen eigenen (z.B. Windoof 96 wird gestartet…).
-Speichere Die Datei und schliesse das Fenster.
Achtung: Der Text darf keinesfalls länger sein, als die ursprüngliche Meldung, sonst startet Windows nicht mehr. (Der Text darf zwar kürzer sein, dann müssen die fehlenden stellen aber durch Leerzeichen aufgefüllt werden.
Tip: Falls etwas schief gegangen ist und Windows nicht mehr startet, lege eine Startdiskette ein und starte den PC. Gib dann

ren io.bak io.sys

ein. – Danach sollte es wieder gehen.

Die Meldung in Win 98 anzeigen:

In Windows 98 wird diese startmeldung nicht mehr automatisch angezeigt, dafür sind folgende Schrirtte nötig:

-Gib im Dos fenster wieder folgende Zeilen ein:

attrib -r -s -h msdos.sys
edit msdos.sys

Füge im Abschnitt [Options] den folgenden Eintrag hinzu:

Logo=0

-Speichere Die Datei und schliesse das Fenster, damit wäre auch dieses Problem gelöst… .

Anzeigetext auf HP-Druckern ändern

Etwas Spiel und Spass für zwischendurch im Büro: HP macht es bei ihren Netzwerdruckern sehr einfach den Anzeigetext des Druckers (also da wo normalerweise "Bereit" oder "Ready" steht) zu ändern.

Nötig ist dazu nur ein telnet-client, wie z.B. putty. Mit diesem kann man sich dann mit dem Drucker über den port 9100 verbinden und den Text durch folgende Eingabe ändern:

e%-12345X@PJL JOB@PJL RDYMSG DISPLAY="MUENZE EINWERFEN"@PJL EOJe%-12345X

Alternativ gibt es mit dem "Irongeek’s JetDirect Display Hack" auch ein grafisches frontend tool, welches das macht. 😉

Google Maps: Näher ans Objekt heranzoomen

Beim Web-basierten Google Maps erhält man in der Satelliten-Ansicht nur eine um ein bis zwei Zoomstufen geringere Auflösung als mit dem Programm Google Earth. Das verwendete Material ist aber in der Regel dasselbe.

Um das zu erreichen, führt man zunächst unter http://maps.google.com/ wie gewohnt eine Suche nach dem gewünschten Ort durch. Danach "Satellit" wählen, und den Zoomregler ganz nach oben ziehen. Nun schauen, ob die angebotene Auflösung überhaupt so weit reicht – ist etwa schon bei der vorletzten Stufe Schluss, so ist kein feineres Bild möglich. Ist die grösste offizielle Auflösung aber vorhanden, klickt man oben rechts auf den Link „URL Google Maps 1 zu dieser Seite“. Nun erhält man das gleiche Satellitenbild noch einmal – allerdings steht jetzt der direkte Link dazu in der Adresszeile. Diese nun nach dem Parameter „z=“ durchsuchen. Er steht für „Zoom“. Dahinter sollte ein Wert von „18“ oder „19“ stehen – das entspricht dem ganz nach oben gezogenen Zoomregler. Diesen Wert erhöht man nun, etwa auf „20“ oder „21“, und drückt die Eingabetaste. Beim Zoom von 21 ist meist Schluss – damit erhält man aber die gleiche Auflösung wie bei Google Earth. Für ganz wenige Objekte ist sogar ein Zoom von 23 möglich. Solche Bilder stammen meist von Überflügen mit dem Flugzeug.

Quellen

http://www.pcwelt.de/start/dsl_voip/tipps_tricks/internet/97300/index.html